Folge Regenexperte auf Twitter

Wasserqualität & Hygiene bei der Regenwassernutzung

Regenwasser kann im häuslichen Bereich für die Toilettenspülung, das Wäschewaschen und die Gartenbewässerung verwendet werden.
Im öffentlichen und gewerblichen Bereich sind zahlreiche weitere Einsatzgebiete vorhanden.

Folgende Faktoren sollten berücksichtigt werden:

  • geeignete Dachflächen 
  • Filtersystem zwischen Auffangfläche und Regenwasserspeicher
  • Sedimentation im Speicher durch beruhigten Zulauf
  • Schutz gegen Lichteintritt in den Regenwasserspeicher
  • Schutz des Regenwasserspeichers vor Kanalgasen
  • Schutz des Speicherüberlaufes gegen Kleingetier und Rückfluss aus der Kanalisation
  • Entnahme des Regenwasser oberhalb der Sohle des Regenwasserspeichers
  • Regelmäßige Inspektion und Wartung der Regenwassernutzungsanlage


Werden diese Faktoren berücksichtigt und die Regenwasseranlage nach dem Stand der Technik errichtet und gewartet, ist das Regenwasser an den Verbrauchsstellen für die genannten Nutzungszwecke ohne Einschränkungen einsetzbar.

Das Regenwasser

  • lässt sich längere Zeit ohne Qualitätseinbußen speichern,
  • ist bei der Entnahme frei von Feststoffen,
  • entspricht der EG-Richtlinie über die Qualität der Badegewässer.   

 

Hygiene - Kein Risiko

Infomationen zum Wäsche waschen mit Regenwasser,
Interview mit Privatdozent Dr. R. Holländer