Folge Regenexperte auf Twitter

Betrieb & Wartung von Regenwasser-Nutzungsanlagen

Durch qualifizierte und regelmäßige Kontrolle und Wartung wird die Sicherheit und der dauerhafte Betrieb einer Regenwasser-Nutzungsanlage gewährleistet.

Folgende Komponenten einer Regenwasser-Nutzungsanlage unterliegen Kontrolle und Wartung:

1 mal jährlich:

  • Funktion, insbesondere Gefälle und Zustand der Dachrinnen, der Fallleitungen und deren korrekter Anschluss an Rinne und Filter
  • Geruch und optische Beschaffenheit des Regenwassers im Speicher
  • Dichtheit des Speichers, seiner Anschlüsse und der Abdeckung
  • Funktion der Druckerhöhungsanlage sowie Zustand der Elektroinstallation
  • Zustand der Regenwasser-Verteilleitungen
  • Dichtheit und Sicherung der Entnahmestellen
  • Kennzeichnung der Regenwasser-Verteilleitungen und Entnahmestellen

alle 5 bis 10 Jahre:

  • Reinigung des Speichers

nach Herstellerangaben:

  • Zustand und Funktion des Filters


Diese Wartungsempfehlung gilt nur für Regenwasser-Nutzungsanlagen, die nach dem Stand der Technik sowie den Regeln der Fachvereinigung Betriebs- und Regenwassernutzung e.V. erstellt wurden.
Bei allen Wartungsarbeiten sind die entsprechenden Sicherheitsvorschriften einzuhalten.
Hersteller, Vertreiber bzw. Lieferanten haben dem Betreiber individuelle Angaben zur Wartung zu dokumentieren. Die Wartungsintervalle sind ggf. den örtlichen Gegebenheiten anzupassen.
Die Verantwortung für den sicheren Betrieb liegt beim Betreiber.

Weitere Informationen finden Sie in der

Betriebsanleitung Regenwassernutzungsanlagen