Folge Regenexperte auf Twitter

Band 15: Wasserautarkes Grundstück
Hrsg.: fbr, 2011, 134 Seiten mit zahlreichen Abbildungen, kartoniert
20 €, ISBN 3-9811727-4-4

Klimaveränderungen, demographischer Wandel und die zunehmende Übernutzung von regionalen Wasservorräten erfordern ein Umdenken im Umgang mit Wasser und Stoffströmen in Siedlungen.

Es stellt sich daher die Frage, ob unsere bestehenden zentralen Wasserinfrastruktursysteme in der heutigen Form noch zukunftsfähig sind? Denken in Kreisläufen - auch auf dem Grundstück - wird für die Siedlungswasserwirtschaft und Haustechnik zukünftig stärker in den Focus rücken. Einzelne Bausteine für "wasserautarke" Grundstücke sind bereits erprobt und marktgängig. Komplette Systemlösungen stehen dagegen erst am Anfang.

Der vorliegende Band 15 der fbr-Schriftenreihe enthält aktuelle Aufsätze verschiedener Autoren über realisierte Praxisbeispiele bis hin zu einzelnen Bausteinen wasserautarker Lösungen, die auf einer fbr-Fachtagung im Mai 2011 erstmals vorgestellt wurden. Den Autorinnen und Autoren gilt der herzliche Dank der Herausgeberin für die engagierten und interessanten Beiträge.

Aus dem Inhalt:

  • Abkopplung von zentraler Infrastruktur: Gesellschaftlicher Trend oder technische Notwendigkeit, Dr.-Ing. Harald Hiessl, Karlsruhe
  • Wasserautarkes Grundstück - Rechtliche und administrative Rahmenbedingungen, Prof. Dr.-Ing. Martin Oldenburg, Höxter
  • Grauwasserrecycling - ein zentraler Baustein der Autarkie - Konzepte und Visionen, Dipl.-Ing. Erwin Nolde, Berlin
  • Integrated Resource Management Concept For A Zero Emission Hotel In Berlin, Germany, Prof. Dr.-Ing. Thorsten Schuetze, Delft
  • Energie- und Boden-Regeneration in Gebäuden, Prof. Dr.-Ing. Ralf Otterpohl, Hamburg Harburg
  • Wärmerückgewinnung aus Grauwasser mit dem Pontos HeatCycle, Carmen Vetter, Offenburg
  • Vorstellung eines wasserautarken Bürogebäudes, Michael Wilhelm, Bous
  • Erste Ergebnisse der Implementierung der Urin-, Braun- und Grauwasserbehandlung im Eschborner GIZ-Hauptgebäude, Dr.-Ing. Martina Winker, Eschborn
  • Wasser-, Energie- und Stoffkreisläufe als Grundlage unabhängiger Ver- und Entsorgungskonzepte, Wolfgang Berger, Hamburg
  • Autarke, kostengünstige Lösungsmöglichkeiten der Wasserver- und -entsorgung auf Grundstücken, Prof. Dr.-Ing. Helmut Löffler, Dresden
  • Das wasserautarke Grundstück - mit begrünten Dächern auf dem richtigen Weg, Dr. Gunter Mann, Krauchenwies

[bestellen]